Logo RSV Rossorf 1924 e.V.

Juniorinnen

Unser Abteilungsleiter Dieter Stumpf hat mit viel Engagement zwei Teams mit Mädchen zwischen 8 und 14 Jahren aufgebaut.

Unsere Trainerinnen Sophie Marschall und Katharina Gawlitza freuen sich auf interessierte junge Spielerinnen, ganz egal ob Anfängerin oder Vereinsspielerin :)

Trainingszeit ist immer am Montag und Mittwoch von 17.30 Uhr bis 19.00 Uhr, auf dem Sportplatz am Einweg.

Meldet euch bei uns, falls Ihr Interesse habt. Wir freuen uns auf euch!

Kontaktmöglichkeiten:

Montags zum Training kommen oder direkt bei Dieter unter der 06424/924670/ 0157-32499117 oder per Mail DieterStumpf65@web.de oder beim rsv-rossdorf@t-online.de

Der Mädchenfußball beim RSV Roßdorf erfreut sich wieder zunehmender Beliebtheit

Der Mädchenfußball beim RSV Roßdorf war als Unterbau für die erfolgreiche Frauenmannschaft bereits in den frühen 2000er Jahren eine gute Adresse und eng verbunden mit dem Namen Dieter Stumpf, der als Trainer und Jugendleiter bereits für den kickenden weiblichen Nachwuchs zuständig war. Ab 2004 waren C- und D-Juniorinnen, später B-Juniorinnen für den RSV aktiv, dabei spielten die Mädels in den Hochzeiten auf Landesebene. Auch wenige Jahre später, mit Trainerin und Abteilungsleiterin Stamatka „Mata“ Zabunova wurde diese Tradition weitergeführt und hatte ihren erfolgreichen Höhe- und Schlusspunkt mit dem Team der Jahrgänge 2000-2002, die den Kern unserer späteren Gruppenligamannschaft der Frauen bildete.

Für den Mädchenbereich war damit jedoch ab 2016 Schluss – Juniorinnen spielten fortan nicht mehr am Einweg.

Mitten in der Corona-Zeit im Jahr 2020 begann Dieter Stumpf mit der Umsetzung seiner Idee, den Mädchenfußball wiederzubeleben. Selbst die pandemiebedingten Schwierigkeiten hielten ihn nicht davon ab und seine Beharrlichkeit zahlte sich aus: Zur Saison 2021/2022 konnte der RSV nach Jahren des Stillstands wieder eine D-Juniorinnenmannschaft stellen. Zwar setzte es zu Beginn - getreu dem Motto „aller Anfang ist schwer“ - hohe Niederlagen, doch weder die Mädchen noch Dieter ließen sich dadurch entmutigen sondern trainierten und spielten fleißig weiter. Zunächst von RSV-Schiedsrichterin und -Spielerin Lena Ziegler als Co-Trainerin, später mit Hilfe von Eltern konnte Dieter unterstützt und der Spielbetrieb bei den RSV-Mädels aufrechterhalten werden.

Im Spieljahr 2023/2024 konnte der RSV dann sowohl eine C (U14)- als auch eine D (U12)-Juniorinnenmannschaft melden. Als Trainerinnen auf dem Feld konnten mit Sophie Marschall und Katharina Gawlitza zwei RSV-Spielerinnen gewonnen werden, die selbst aus der eigenen Jugendmannschaft hervorgegangen sind. Die beiden übernahmen die wöchentliche Trainingsarbeit und das Coaching, Dieter hält als Abteilungsleiter Mädchenfußball und Torwarttrainer weiterhin die Fäden in der Hand. Der Kader der Mädchenteams wächst seither beständig weiter.

Dass die gute Arbeit Früchte trägt, zeigte sich auch im Januar 2024, als das Dreiergespann mit Unterstützung vieler engagierter Eltern sehr erfolgreich ein überregionales Fußballturnier in der Halle der Gesamtschule Ebsdorfergrund ausrichtete.


Für sein Engagement wurde Dieter Stumpf der DFB-Ehrenamtspreis im Sommer 2023 in den „Club 100“ der verdientesten Ehrenamtler des Deutschen Fußballbundes aufgenommen. Außerdem erhielten Dieter und der RSV weitere Ehrungen und Preise wie Minitore und Trainingsbälle für den Verein sowie eine Einladung in das Deutsche Fußballmuseum nach Dortmund für Dieter.

Ehrenamtsbeauftragter Thomas Becker und Dieter Stumpf bei der Preisverleihung