Logo RSV Rossorf 1924 e.V.

1. Oktober 2015

11. Spieltag der Kreisliga A: Serie gerissen!

Nach zuletzt fünf Siegen in folge konnte man gegen Sterzhausen nicht im geringsten seine Qualität auf den Acker bringen.
Auf dem sehr schlechten Platz im Lahntal schoss Björn Riehl, nach gut 10 min, die Führung für die Heimelf.
Erst André Zink konnte mit einem abgefälschten Freistoß in der 29 min das 1:1 erzielen, was bis dahin nicht wirklich zu erwarten war. Das Spiel wollte an Schönheit für den Zuschauer einfach nicht zulegen. Langsames Passspiel, kaum Torschussszenen und viel schlimmer noch: kein Wille die drei Punkte an den Einweg zu holen.
Kurz vor dem Pausenpfiff köpfte der kleinste Mann auf dem Feld, Kevin Bartsch,zum 2:1 für Sterzhausen ein.
So ging man mit dem Rückstand in die Kabine. Bis dato leider auch verdient. Bei den Jungs vom RSV ging vorn wie hinten nichts zusammen, es schien so, als glaubten manche nicht mehr an einen Sieg obwohl gerade mal 45 Minuten gespielt waren. Kaum verwunderlich also war das 3:1 in der 53. Minute durch Phillip Riehl. Ein paar Minuten später bekam der RSV jedoch noch einen strittigen Handelfmeter, den Julian Kräuter trocken zum 3:2 einschob.
Nach einer gelb/roten Karte für Roßdorf in der 82. Minute begann dann trotzdem noch eine letzte Offensive. Alles drückte und endlich war der Wille da! Doch leider vergebens und man musste sich mit 3:2 geschlagen geben.

Insgesamt war es einfach zu wenig!
Gegen Cappel braucht das Spiel mehr Herz und Willen um die Punkte zu Haus zu lassen!!!