Logo RSV Rossorf 1924 e.V.

12. Oktober 2015

13.Spieltag der Kreisliga A: Ungefährdeter Sieg gegen Dreihausen II

Tore: Christoph Stuttfeld (23.), Jan Niklas Rausch (35.), Marcel Orth (38., 51., 79.), Maximilian Stock (60.)

Gegen defensiv eingestellte Dreihäuser hatte der RSV von Anfang an eine klare Feldüberlegenheit und deutlich mehr Ballbesitz. Trotzdem tat man sich zunächst schwer eine Lücke in der Defensive der Gäste zu finden. So dauerte es bis zur 23. Minute, ehe Christoph Stuttfeld in erstklassiger Stürmermanier, einen Schuss von Jan Niklas Rausch, den der Gästetorwart nicht festhalten konnte, eiskalt zum 1:0 abstauben konnte.
Kurz darauf hatten die Gäste ihre beste Möglichkeit im Spiel, als sie von einem Ballverlust des RSV in der Vorwärtsbewegung profitierten. Den daraus resultieren Konter, konnte Dreihausen allerdings nicht final ausspielen, da unser Torwart Andreas Schüler den entscheidenden Querpass zu verhindern wusste.
In der Folge hatte der RSV das Spiel nach wie vor im Griff und baute noch vor der Pause die Führung auf 3:0 aus. Zunächst winkelte Jan Niklas Rausch einen Abpraller aus 16 Metern zum 2:0 ein, ehe Marcel Orth eine mustergültige Flanke von Marius Grimmel ungestört zum 3:0 einnicken konnte.

Nach der Pause machte Marcel Orth da weiter, wo er vor der Pause aufgehört hatte. Dieses Mal kam die Flanke von Jan Niklas Rausch, die Orth erneut per Kopf zum 4:0 verwandelte.
In der 60. Minute war es dann ein weiterer Kopfballtreffer, der die Führung auf 5:0 anwachsen lies. Maximilian Stock sprang nach einem Eckball am höchsten und konnte so den Ball über die Line bugsieren.

Der RSV drückte dem Spiel auch weiterhin seinen Stempel auf, lies jedoch einige Chancen ungenutzt. Einzig Marcel Orth behielt vor dem Tor noch einmal die Nerven und erzielte in der 79. Minute mit seinem dritten Treffer den 6:0 Endstand.

Es war ein auch in der Höhe verdienter Sieg des RSV Roßdorf.
Am kommenden Freitag gastiert der RSV beim punktgleichen SV Großseelheim. Der Sieger aus diesem Spiel kann sich zunächst auf Relegationsplatz 2 festsetzen. Dieses Spitzenspiel verspricht Spannung, Kampf und zwei Mannschaften, die sich auf Augenhöhe begegnen. Wir hoffen auf zahlreiche Unterstützung!